Permalink

33

Auf dem Fahrrad ohne Slip

Kein Slip unterm Rock

Bildquelle: © Depositphotos/Saša Prudkov

Wie die treuen Leser ja bereits mitbekommen haben, bin ich auf der Suche nach Ideen, um mal etwas versehentlich zu zeigen. Vor allem die Idee mit dem Fahrrad fahren im kurzen Röckchen ohne Unterwäsche gefiel mir dabei sehr gut. Glücklicherweise bot der Spätsommer noch einmal ein paar richtig heiße Tage und so konnte ich mein Vorhaben recht schnell in die Tat umsetzen. Ich zog also ein enges Top und einen kurzen Rock an (bis auf die Farbe entspricht der Rock dem auf dem Foto) und schnappte mir mein Fahrrad. Da meine Tour am Anfang ein ganzes Stück durch meinen Wohnort führte und ich mich nicht gleich total blamieren wollte, beschloss ich vorerst noch eine kurze Fahrradhose unter meinem Röckchen zu tragen.

Nachdem ich ein gutes Stück von meinem Wohnort entfernt war, wurde es langsam Zeit die Fahrradhose unterm Röckchen auszuziehen. Allein schon bei dem Gedanken daran, begann alles in mir zu kribbeln. Während ich auf der Suche nach einer geeigneten Stelle war, bemerkte ich, wie ich von Minute zu Minute geiler wurde. Mittlerweile waren bestimmt weitere zehn Minuten vergangen und ich hatte noch kein wirklich passendes Plätzchen gefunden, um mich von meiner Fahrradhose zu trennen. Da ich mittlerweile so geil war, kam mir die Idee die Fahrradhose einfach mitten auf dem Radweg auszuziehen. Zwar lag der Radweg direkt an einer Straße, aber es fuhren eher wenig Autos vorbei. Dennoch war das Risiko,dabei erwischt zu werden, hoch!

Mein Verstand wollte mich noch bremsen, doch dann blieb ich mit meinem Fahrrad stehen, schaute mich ein paar Mal um und begann meine Fahrradhose herunterzuziehen. Die Situation machte mich noch geiler als ich es sowieso schon war und ich ließ mir sogar extra Zeit beim Herunterziehen der Fahrradhose. Der Gedanke erwischt zu werden steigerte meine Geilheit ins Unermessliche! Gerade als ich meine Fahrradhose in meiner Tasche verstaute, sauste auch schon ein Fahrradfahrer an mir vorbei. Puh das war ganz schön knapp! Nun war ich aber gespannt, wie es sich anfühlt, nackt auf einem Fahrradsattel zu sitzen. Selbstverständlich wurde dieser zuvor erst einmal desinfiziert, bei solch einem Hobby sollte man unbedingt auf die Hygiene achten.

Da saß ich nun auf dem Fahrrad und spürte den Sattel im Schritt, das luftige Röckchen bedeckte meinen Hintern einigermaßen, wobei sich die ganze Sache schon sehr riskant anfühlte. Meine Tour führte mich nun erst einmal an einem etwas größeren See vorbei, wo recht viele Leute waren. Durch die Situation war ich mittlerweile sehr feucht geworden. Und so begann ich immer mal wieder mit etwas geöffneten Beinen zu fahren, damit etwas Fahrtwind an meine feuchte Rose kam, wodurch ich aber nur noch wuschiger wurde. Ich war mir aber nicht sicher, ob man einen Blick auf meine Rose bekommen konnte. Dazu wäre wohl ein noch kürzerer Rock oder ein Rock aus festerem Stoff idealer gewesen, aber für den Anfang wollte ich es nicht zu sehr übertreiben.

Während ich also so am See entlang radelte, begann ich mir dann aber doch Gedanken zu machen, wie ich ganz versehentlich mal etwas zeigen könnte. Wobei wir natürlich schon beim nächsten Thema wären: Wem zeigt man etwas? Ich wurde hier im Blog ja bereits gewarnt und habe das Thema auch lange mit Larissa besprochen. Erwachsene Männer scheiden auf jeden Fall aus, das wäre einfach zu gefährlich. Larissa gab mir den Tipp es bei einer Altersgruppe zu versuchen, die auf jeden Fall neugierig ist, mal unter das Röckchen zu blicken, aber beim eventuellen Anblick meiner Rose nicht gleich den Drang bekommen über mich herzufallen, sprich die sich einfach freuen einen Blick erhascht zu haben und etwas in der Clique zu erzählen haben.

Doch noch hatte ich niemand Passendes gefunden. Nach einer guten halben Stunde auf dem Fahrrad hatte ich den See fast umrundet und nun überkam mich die Lust kurz ans Wasser zu gehen und zu schauen was dort so alles los war. Am Ufer herrschte reges Treiben und ich musste sogar über den ein oder anderen am Ufer liegenden Badegast hinübersteigen. Glücklicherweise aber immer so, dass man mir nicht unter das Röckchen schauen konnte. Mir kam aber der Gedanke, dass dies noch eine gute Art wäre, jemandem versehentlich etwas zu zeigen. Ich ging also etwas am Ufer entlang und fing an Ausschau zu halten. Dann entdeckte ich auf einmal ein mögliches Zielobjekt. Er war im richtigen Alter und lag auf seinem Handtuch. Ich schlich mich nun immer näher an ihn heran.

Mein Puls begann immer schneller zu werden und ich spürte ein Kribbeln im ganzen Körper. Dazu kam noch ein leichter Wind, der mich meine feuchte Rose noch intensiver spüren ließ. Mittlerweile war ich ganz in seiner Nähe angekommen und ich tat so, als fiel es mir schwer zum Fahrradweg zu kommen. Als ich fast bei ihm war, konnte ich auch sehen, dass er seine Augen offen hatte und dann war es soweit! Mir kam noch ein “Oh entschuldige!” über die Lippen während ich über ihn hinüberstieg und er mir direkt unter den Rock auf meine feuchte Rose blicken konnte. Kaum war ich über ihn hinübergestiegen machte ich mich aber ziemlich schnell aus dem Staub, jetzt nur nichts riskieren! Mein Puls war wohl nicht mehr messbar und es kribbelte in meinem ganzen Körper, was für ein Kick!

Auf dem Weg zu meinem Fahrrad kamen mir dann einige Leute entgegen und mir ging die ganze Zeit nur durch den Kopf, wenn die wüssten, dass ich keinen Slip anhabe und total feucht bin. Ziemlich erregend wurde es dann auch, als jemand hinter mir herlief, denn ich konnte mir nicht wirklich sicher sein, ob man nun etwas erkennen konnte oder nicht. Mittlerweile war ich wieder auf meinem Fahrrad und die Tour ging weiter. Nachdem ich mich etwas vom See entfernt hatte, folgte ein recht langer Radweg, auf dem mir immer wieder Fahrradfahrer, Inlineskater und Fußgänger entgegen kamen. Mein Drang noch einmal etwas zu zeigen stieg ständig an, nur war mein Röckchen einfach etwas zu lang, so dass ein Blick darunter vermutlich nicht wirklich möglich war. Ich musste mir etwas einfallen lassen und dann kam mir auch schon eine geniale, wenn auch gewagte, Idee!

Als ich den Radweg für einen Moment ziemlich für mich alleine hatte und ich niemanden sah, stieg ich kurz vom Fahrrad ab und zog mein Röckchen einfach ein kleines Stück nach oben. Da mein Top ja eine gewisse Länge hatte und einen Teil vom Röckchen bedeckte, fiel das auch gar nicht weiter auf. Wieder auf dem Fahrrad machte ich mit meinem Handy ein kurzes Video, um in etwa beurteilen zu können wie viel man nun sehen konnte, wenn ich etwas meine Beine öffnete. Ich sage nur: Huiii!

In mir begann schon wieder alles zu kribbeln während ich weiter fuhr. Wieder hielt ich Ausschau nach einer geeigneten Person, der ich vielleicht ganz versehentlich etwas präsentieren konnte. Dann war es endlich soweit, ein Junge auf Inliner kam mir entgegen. Ich öffnete etwas die Beine und schon steigerte sich der Adrenalinkick ins Unermessliche. Treffer! Genau in dem Moment, als ich an ihm vorbei fuhr, schaute er mir direkt in den Schritt und ich bin mir ziemlich sicher, dass er für einen kurzen Moment meine Rose sehen konnte.

Nun wurde es aber Zeit nach hause zu radeln. Ich war spitz wie noch nie zuvor in meinem Leben! Auf dem Weg nach hause entdeckte ich dann eher durch Zufall eine kleine Bank am Waldrand. Da weit und breit niemand zu sehen war, beschloss ich noch etwas auf der kleinen Bank zu verweilen. Erregt wie ich war, saß ich natürlich so auf der Bank, das meine Rose noch ein paar Sonnenstrahlen von der Abendsonne ab bekam. Dabei streifte ich immer wieder ganz sanft mit meinen Fingern über meine feuchte Rose. Zwischendurch sah ich mich immer wieder um, denn ich wollte nun keinesfalls erwischt werden. Doch weit und breit war niemand zu sehen.

Als ich dann noch damit begann meine Knospe zu stimulieren, war es sprichwörtlich um mich geschehen. Ich war in einem totalen Rauschzustand und konnte nicht mehr aufhören mich zu fingern. Es dauerte auch nicht lange und ich bekam einen mehr als intensiven Höhepunkt, als ob Blitze durch meinen ganzen Körper jagen würden! Wow! Diese Mischung aus Erregtheit und der Angst davor erwischt zu werden ist schon etwas ganz Besonderes. Im ersten Moment konnte ich gar nicht glauben was ich getan hatte, es fühlte sich so verboten an und so gut!

Nun war es aber wirklich an der Zeit wieder nach hause zu fahren. Ich rückte meinen Rock zurecht und für einen kurzen Moment überlegte ich mir, ob ich die Fahrradhose wieder darunter anziehen sollte, aber ich verwarf den Gedanken und fuhr sehr selbstbewusst und nackt unterm Röckchen nach hause.

Eure Valerie

Autor: Valerie

Hallo! Ich heiße Valerie, gehe derzeit noch zur Schule und bin Single! Mein Alter ist geheim.

33 Kommentare

  1. Der Wahnsinn! *_* DU hast mir mit der geschichte gerade den Tag gerettet. Ich hätt so gern eine Freundin die auch so drauf ist wie du!

    • Hallo ,
      deine Geschichte ist so geil,
      ich werde das mogen auch probieren und ohne Höschen Rad fahren.
      schickst du mir mal dein Handy video von deiner Radtour
      LG Petra

  2. Hi Rian! Hast Du denn Deine Freundin schon einmal darum gebeten?
    Ideen für den Herbst/Winter habe ich ehrlich gesagt noch keine, freue mich über Vorschläge =)

  3. Hi Valerie,

    jetzt kommen ja die kälteren Tage, wo man nicht mehr einfach so mit dem Minirock draußen rum laufen kann. Aber vielleicht kann man das ja auch im Schwimmbad irgendwie machen, das man nach dem Duschen beim umziehen aus Versehen das Handtuch fallen lässt oder sich einfach “schnell” vor der Umkleidekabine umzieht und sich so nackt zeigt.

    Bis Bald

  4. hey valerie.

    Ich hätte da vielleicht eine Idee fürs Schwimmbad oder eine Therme. Du wickelst dich nach dem Duschen ganz einfach nur in ein Handtuch ein. Dabei achtest du darauf, dass der Abschluss des handtuchs natürlich weit oben ist. Dann suchst du dir so einen Liegestuhl, den man ziemlich waagrecht kippen kann. Sowas gibts eigentlich in jedem Schwimmbad. Wenn jetzt jemand an dir vorbeigeht, öffnest du einfach deine Beine ein wenig und zeigst deine feuchte M*****.

    lg thomas, 20

  5. Hi Valerie,

    hier noch ein kleiner Vorschlag auch für schlechtes Wetter.

    Wie wäre es, wenn du in ein Kaufhaus gehst, dir div. Kleider, wie z. B.: so eins wie du zum Tanzabend anhattetst, zum Anprobieren aussuchst und bei der Anprobe den Vorhang nicht richtig zumachst. Da könntest du eine schöne Show draus machen. Erst mit Unterwäsche im Spiegel anschauen, dann diese ausziehen.
    Viele Kerle warten nämlich gelangweilt vor den Umkleiden…

    LG

  6. Immer wieder sehr schön zu lesen, ich finds klasse das du was für dich gefunden hast das dich antörnt und dir Spaß macht. Das muss mal gesagt werden Es ist einfach ein toller anblick wenn man eine feuchte V**** von einem hübschen mädchen zu sehen bekommt, dieser anblick gefällt so gut wie jedem und ich finds toll das du das teilst. Es ist auch einfach schön mal was nicht so anständiges zu machen und sich mal auszutoben und dinge ausprobieren die man schon immer mal machen wollte. In diesem sinne mach weiter so und ich freue mich auf die nächste geschichte!

  7. Oh Valerie,du musst es ja echt nötig haben;)
    Nunja geht mich ja nichts an,wie du deine Lüsste therapierst…
    Aufjedenfalls gefällt mir deine Story,es gehört viel Mut und weniger selbstbewusstsein dazu so etwas zu machen ;)
    Ich mein ich normalerweise holt man sich sein selbstbewusstsein anderswie und anderswo^^
    Die meisten Männer brauchen wohl nen Mercedes damit sie sich besser und Potenter fühlen,aber du brauchst wohl ne etwas andere Fahrradtour;)
    Hät dich gern auf der Parkbank gesehen…..wäre bestimmt der Anfang von etwas schönem gewesen ;)
    Meld dich doch mal viele grüße aus Dortmund:)

  8. Hey Valerie,
    wann hast du denn Geburtstag? :)
    Hast du Lust mal mit mir was zeigefreudiges zu unternehmen? :) Schreib mich einfach auf meiner e-mail an wenn du magst :)
    Lg Felix

  9. Hallo Valery, bin zwar schon bissi *gg* älter als du finde es toll was du alles machst um dich persöhnlich gut zu fühlen! Ich selbst trage auch keine höschen, und habe schon sehr jung damit angefangen, hab mich manchmal auch vor älteren boys gezeigt (feuerwehrfest, messe etc.) War ein extrageiles gefühl, hat aber süchtig gemacht, lg sabine

  10. hey Valerie, du bist aber echt geil drauf!
    Ich wüschte meine freundin würde das auch machen, aber wenn ich sie fragen würde, würde sie mir sicher den Kopf abreißen …
    also, mach weiter so! ^^

  11. sie trägt schon Rocke und Kleider, aber darunter nur normale Slips, und selten mal nen Tanga.
    Sie hält leider nix von ¨unten ohne¨.
    Sie sagt, das es ekelhaft sei und sie dann sicherlich jeder Mann anfassen will.
    Sowas hat sie wohl noch nie gemacht.

  12. @Sabine: Klingt spannend!

    @Timtim: Trägt Sie denn Röcke und/oder Kleider? Und falls ja, was trägt sie denn für Unterwäsche darunter?

  13. Oje, das klingt natürlich übel, vor allem die Aussage, dass sie dann jeder Mann anfassen will. Dabei sieht es ja im Normalfall überhaupt niemand. Und wenn man dann noch etwas auf die Hygiene achtet und immer ein paar Desinfektionstücher dabei hat, ist daran auch nichts eklig.

  14. Hallo du. Sehr erregende geschichte und gut erzählte geschichte. Konnte mir auch bilder im kopf vorstellen. Bin steif geworden. Wirde gerne mehr erfahren und bin gespannt auf eine neue geschichte von dir

    Wenn einer ideen haz wie auch männer das machen kann schreibt mir ruhig
    seidel9999@gmail.com
    Auch du kannst mir gerne schreiben und ideen sagen Valerie =D

  15. Hi,

    super Post gefällt mir :D

    eigentlich könntest du uns doch das foto zeigen, weil wenn wir an dir vorbei gelaufen wären hätten wir es ja eh geshen… ;)

    LG Josh

  16. Echt tolle Geschichte Valerie. Finde es toll das du dir das traust, gibt ja einige die es sich nicht trauen. Hab jetzt keine neue Idee, aber mir fallen sicherlich welche ein. Kannst mich ja privat kontaktieren ;-)

  17. Hi hi. Deine Geschichte ist der wahnsinn und das in deinem alter respekt. Gefällt mir du lebst dein leben aus wie du es möchtest . Gibt es noch mehr geschichten???? Bin ehrlich gesagt keiner der gerne ließt aber bei dir kommt man nicht weg nur weiter so. Kannst mich ja gerne mal an mailen. Lg patrick

  18. Hallo Valerie,

    woher kommst Du?
    Ich habe auch ein schönes MTB und der Sattel ist echt schön!
    Vielleicht hast Du Lust diesen Sattel zu fahren.
    MfG
    Sascha

  19. wie ist es denn als mann so ohne unterhose zu fahren..?? meine wenn man einen steifen bekommt und das gerade dann passiert wenn man unter leuten ist.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.